Nachhaltigkeit - Vegetarische Arbeitswoche bei in-factory

Unser neuestes Projekt zum Thema Nachhaltigkeit

Bei in-factory findet Nachhaltigkeit nicht nur auf dem Papier statt, sondern wird auch gelebt. Wir starten in diesem Jahr mehrere kleine Projekte, mit denen wir den Nachhaltigkeitsgedanken effektiv in den Köpfen unserer Kolleg:innen verankern möchten.

Unsere erste Aktion fand vom Montag, dem 09. Mai 2022 bis Freitag, dem 12. Mai 2022 statt: Unsere „vegetarische Arbeitswoche”!

Die Idee „Go vegan for one week” wurde dem Nachhaltigkeitsteam aus dem Kolleg:innen-Kreis zugespielt. Für die Umsetzung haben wir die Regeln etwas modifiziert, um den Teilnehmer:innen-Kreis so groß als möglich zu gestalten. Wir haben die „Woche” auf eine „Arbeitswoche” angepasst – also 5 anstatt 7 Tage – und haben das „vegan” durch „vegetarisch” ergänzt. Zudem war die Bitte, dass die Produkte idealerweise saisonal und regional sein sollten. Die Teilnahme war freiwillig.

Die Teilnahme war höher als erwartet – fast ein Drittel hat sich beteiligt und für eine Arbeitswoche auf Fleisch verzichtet, fast die Hälfte davon hat sich ausschließlich von veganen Produkten ernährt. Auf den ausgewählten Bildern kann man sich einen Eindruck davon machen, was in dieser Woche alles „auf den Teller” gekommen ist.

Wir haben zu unserer Aktion ein überwiegend positives Feedback erhalten. Einige Kolleg:innen verzichten bereits auf Fleisch, andere fanden es einfacher als gedacht, auf Fleisch zu verzichten, und wieder andere möchten an ihren Gewohnheiten doch lieber nichts ändern. Natürlich war der Aufwand im Homeoffice schon etwas höher, vor allem wenn man sich mit frischen, der Saison entsprechenden Produkten aus der Region ernähren wollte. Um Zuhause möglichst effizient durch die vegetarische Arbeitswoche zu kommen, hatten wir uns bereits im Vorfeld über möglichst einfache Menüs ausgetauscht. Beim Kunden in der Kantine oder in Restaurants fiel das Selber-Kochen natürlich weg, es gab aber eine ausreichend große Menü-Auswahl im vegetarischen Bereich.

Unterm Strich war das Feedback wie die Teilnahme durchaus positiv. Man kann mit wenig Änderung doch viel erreichen. Diese Aktion werden wir sicherlich wiederholen – dann vielleicht auch mit einem gemeinsamen Kochabend, an dem wir unsere vegetarischen Kochkünste noch erweitern können.

An dieser Stelle noch einen vielen lieben Dank an alle Kolleg:innen, die mitgemacht haben!