girlsday-in-factory

Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsinitiative machen wir uns nicht nur für Klima und Umwelt stark, sondern auch für soziale und gesellschaftliche Belange. Diskriminierung und Benachteiligung sind bei in-factory ein absolutes Tabu und Chancengleichheit ist ein wesentliches Merkmal unserer Zusammenarbeit. Dafür setzen wir uns mit der Teilnahme am diesjährigen Girls’Day aktiv ein!

Was ist der Girls’Day?

Der Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag – ist ein bundesweiter Berufsorientierungstag für Mädchen ab der 5. Klasse, speziell für Berufe die aktuell noch überwiegend männlich besetzt sind. Er findet in Deutschland seit 2001 im jährlichen Rhythmus statt und ist mit rund 100.000 Teilnehmerinnen eine gute Plattform, um weibliche Nachwuchstalente für die auch heute noch „typischen Männerberufe“ im MINT-Bereich zu gewinnen.

Girls’Day 2022 heißt Hackday @ in-factory!

Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am 28. April öffnen wir unsere virtuellen Türen und laden 15 Mädchen und junge Frauen herzlich dazu ein, mit unseren Beraterinnen die Welt der IT zu erkunden. Wir zeigen, wie unsere tägliche Arbeit aussieht, und geben einen Überblick über die Themenfelder der Informationstechnologien, mit denen wir uns bei in-factory beschäftigen. Neben spannenden Einsichten in unsere Arbeitsfelder und aktuelle Ereignisse rund um in-factory organisieren wir auch einen kleinen Workshop zur Einführung in die Programmierung mit Scratch.

Wir freuen uns auf den Tag und hoffen, dass wir viele junge Frauen für den Einstieg in die noch sehr männerlastige IT-Welt begeistern!

Die Anmeldung erfolgt über das Girls‘Day Radar . Die Veranstaltung findet online in unserem virtuellen Büro in GatherTown statt.