insights by infactory in-factory GmbH Grafana

Was ist Grafana?

Grafana ist eine bekannte Visualisierungssoftware mit der sich schnell zeitreihenbasierte Visualisierungen erzeugen lassen. Hierzu benötigt zusätzlich noch eine Datenbank wie z.B. ElasticSearch (oder auch MySql, PostgreSQL, InfluxDB etc.) für die Datenhaltung.

Grafana existiert cloudbasiert und auch als Open-Source Anwendung in verschiedenen Varianten. Es existieren angepasste Versionen für Linux, Mac, Windows und Docker.

Datenpunkte und Zeitreihen:

In aller Regel wird Grafana dazu genutzt, um Visualisierung von Daten in Zeitreihen (sog. „Datenpunkte“) zu erstellen. Ein Datenpunkt ist charakterisiert durch die grundsätzlichen Attribute „Wann, Wo, Was und Wieviel“. Hierzu ein einfaches Beispiel eines Datenpunktes aus eine Rechenzentrum:

Beispiel eines Datenpunktes

Im Beispiel des Rechenzentrums haben in der Regel viele Server und wir nehmen auch viele verschiedene mehrere Messwerte („Metriken“) auf. Diese Daten lassen sich problemlos in den o.a. Datenpunkten abbilden und speichern. Hierzu nutzen wir in der Regel eine Datenbank die das Speichern von Zeitreihen gut unterstützt, es bieten sich Telegraf/InfluxDB, ElasticSearch an, aber auch mit „normalen“ SQL-Datenbanken wie MySQL, PostgreSQL, MS-SQL Server ist die problemlos möglich. Grafana bietet auch die Option diverse Enterprise Software wie z.B. Oracle, Splunk, SAP HANA oder MongoDB direkt zu unterstützen.

Selbstverständlich können auch gänzlich andere Datenreihen als die vom Beispiel im Rechenzentrum dargestellt werden. Denkbar wären Verkehrsflusszahlen, techn. Prozesskennzahlen, Wetterwerte, Indexkennwerte etc.

Visualisierungen und Dashboards:

Normalerweise werden sog. Dashboards erzeugt, die Visulisierungen beinhalten. Grafana bietet hierzu eine Vielzahl an Visualisierungen (Linien-, Balken, Kreisdiagramme, Gauges, Statuswerte, Histogramme, Heatmaps, Tabellen uvm.), die sich kombinieren und sehr fein justieren lassen. Dashboard untereinander können über Werte mit einander verbunden sein, so dass man innerhalb eines Dashboards „tiefer“ die Daten eintauchen kann.

Die Messreihen selbst bieten auch eine Vielzahl von Methoden zur Wertermittlung, wie avg, min, max, sum, count, gleitende Durchschnitte, Ableitungen usw. aber auch grundsätzliche stat. Kenngrößen wie stdabw.

Hier einige Beispiel von Dashboards:

Grafana Dashbord - Übersicht

Grafana Dashbord – Übersicht

Grafana Dashboard - Detail Job View

Grafana Dashboard – Detail Job View

Grafana Dashboard - Auslastungs Übersicht

Grafana Dashboard – Auslastungs Übersicht

Integration mit dem ElasticStack:

In unseren Implementationen nutzen wir wg. der der Stabilität, der Performance, den guten Integrationsmöglichkeiten und den diversen Plugins (für sehr viele Datenquellen) gerne den ElasticStack zum Erfassen bzw. Lesen der Rohdaten, zur Transformation der Daten in Datenpunkte und zum Indexieren/Speichern von Datenpunkten in Datenreihen.

Integration mit ElasticStack

Autor: Peter Fischer-Haaser

SIE HABEN FRAGEN? WIR HABEN DIE ANTWORTEN!

Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

E-MAIL SCHREIBEN